IAKS Österreich ExpertInnentagung „SPORT IM ZENTRUM 2021“

Bei der ExpertInnentagung der IAKS gingen wir der Frage nach, wie wichtig saubere und gute Luft für SportlerInnen ist. Dabei stellten wir verschiedene Möglichkeiten der Luftgüte-Messung vor und zeigten, wie die gemessenen Werte analysiert werden können.

Luftgütemessung in Sport- und Veranstaltungsstätten

Am 02. September 2021 fand eine von der IAKS Österreich geplante ExpertInnentagung zu dem Thema “Sport im Zentrum 2021” statt, an der unser Geschäftsführer Walter Huemer und unser Kollege Gerhard Pix teilnahmen.

IAKS Österreich ist eine Tochterorganisation einer weltweit agierenden Non-Profit-Organisation und Informationsquelle für Planung, Bau und Betrieb von Sport- und Freizeiteinrichtungen. Weltweit ist die IAKS die größte Organisation, die sich mit Sport- und Freizeit-Infrastruktur beschäftigt und mehr als 1.000 Mitglieder in 110 Ländern umfasst.

An der ExpertInnentagung nahmen rund 90 VertreterInnen aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen teil. Das Programm umfasste unter anderem die Themen nachhaltige Sportstätten und digitale Innovationen, Fallbeispiele aus dem Bereich Sport und Umwelt sowie nachhaltige Energiekonzepte für Sportstätten.

Als IAKS Partner wurde unser Geschäftsführer Walter Huemer eingeladen, um bei dieser Tagung einen Vortrag zu dem Thema “Luftgütemessung in Sport- und Veranstaltungsstätten” zu halten.

Wie WICHTIG IST SAUBERE LUFT IM SPORT?

Für unsere Gesundheit ist gute und saubere Luft eine wesentliche Voraussetzung. Gute Atemluft besteht zu 21 % aus Sauerstoff, zu 78 % aus Stickstoff und enthält ca. 0,04% Kohlendioxid sowie 0,93 % Edelgase. Klarerweise sollte die Luft dabei geruchlos und frei von Schadstoffen sein.

Nicht nur im Alltag sind wir der Gefahr von Luftverschmutzung ausgesetzt. Auch bei sportlicher Betätigung spielt Luftgüte eine wichtige Rolle für den menschlichen Körper. Je nach Sportart und Intensität erhöht sich der Sauerstoffverbrauch um das 4-6-fache.

Für Sportstätten ist es daher wichtig, den aktuellen Sauerstoffgehalt der Luft zu ermitteln und durch unterschiedliche Aktionen wie Lüftungs-Automatisierung oder Luftfilter gegebenenfalls anzupassen. Dadurch kann sichergestellt werden, dass die SportlerInnen die optimale Luftzufuhr erhalten und Top-Leistungen erzielen. Denn neben der sportlichen Leistung kann auch die Gesundheit der SportlerInnen unter der Luftverschmutzung leiden.

 

Wir bieten für Sportstätten-Anbieter unterschiedliche IoT-Lösungen an, um die Luftgüte mittels Sensoren zu ermitteln und im Fall der Fälle zu verbessern.  Mehr Informationen zu unseren IoT-Lösungen!